Geschenke  für Sie und Ihn

Definition des Begriffes 

Geschenk bei Geschenke.xyzAls Geschenk wird im Allgemeinen die freiwillige Übertragung einer Sache, eines Gegenstandes oder auch eines bestimmten Rechts an eine Person ohne Erhalt einer entsprechenden Gegenleistung verstanden. Es entstehen daher also keinerlei Kosten für den Beschenkten. 

Der Begriff „Geschenk“ leitet sich vom Wort „einschenken“, also der Bewirtung von Gästen, ab. 

Grundsätzlich sollte ein Geschenk oder Präsent ein Zeichen der Wertschätzung bezüglich der Beziehung des Schenkenden zum Beschenkten darstellen. 

Innerhalb von sozialen Gruppen wie Familien oder Freunden werden traditionell Gegenstände, Sachleistungen oder auch Geld zu diversen Anlässen verschenkt. 

Zudem verschenken viele Firmen an ihre Mitarbeiter als kleine Aufmerksamkeit oder Ehrung Präsente. Innerhalb der Wirtschaft spielt der Begriff „Werbegeschenk“ eine große Rolle, hierbei werden bestehende oder potentielle Kunden mit besonderen Leistungen oder kleinen Giveaways beschenkt. Häufig dienen diese Präsente zu Werbezwecken der jeweiligen Firmen. 

Als Geschenk kann im übertragenen Sinn auch Aufmerksamkeit, Liebe oder Vertrauen einer bestimmten Person gegenüber angesehen werden. 

Bei Präsenten spielt außerdem häufig nicht nur der verschenkte Inhalt, sondern auch die jeweilige Verpackung eine besondere Rolle. Geschenke werden daher gerne in optisch ansprechendes Papier eingeschlagen und oft auch mit Schleifenband verziert. Für dekorative Präsente wie Blumen oder Gestaltungselemente wie Schalen, Vasen und Kerzenständer eignet sich Klarsichtfolie als Verpackung. 

Ein Präsent wird im Normalfall verschenkt, um den Empfänger zu erfreuen. 

Soll ein Geschenk dem Empfänger Pech bringen, wird vom sogenannten Danaergeschenk gesprochen. 

Verschiedene beliebte Anlässe für Geschenke 

Weihnachten 

Die häufigsten Anlässe für das Verschenken von Präsenten stellen traditionelle, volkstümliche und religiöse Feierlichkeiten dar. Hierzu zählt im westlichen Kulturkreis vor allem das jährliche Weihnachtsfest. Am Heiligen Abend, in manchen Ländern auch am 25. Dezember, werden insbesondere Kinder von der Familie beschenkt. Zum Brauchtum gehört hierbei auch, dass als Schenkende nicht etwa die Eltern oder Großeltern in Erscheinung treten, sondern fiktive Figuren wie der Weihnachtsmann oder aus dem christlichen Glauben entwickelte Erscheinungen wie das Christkind. Das Ritual des Schenkens wird in Zusammenhang mit dem Weihnachtsfest auch Bescherung genannt. 

Kleine Präsente und Süßigkeiten werden auch am 6. Dezember, dem Nikolaustag, verschenkt. 

Ostern 

Ein weiterer Feiertag mit christlichem Hintergrund ist das Osterfest. Kinder erhalten an diesem Tag vor allem bunt gefärbte Ostereier und Süßigkeiten, welche zumeist dem Anlass entsprechend in Körbchen oder Nestern verpackt sind.

Geburt, Taufe und andere religiös orientierte Feierlichkeiten 

Bei einer Geburt erhält zumeist die Mutter kleine Präsente für sich selbst und Geschenke für das Neugeborene. Auch zur Taufe eines Kindes ist es Tradition, dass Freunde und Verwandte Präsente verschenken. Weiterhin zählen die Konfirmation, Erstkommunion und ähnliche Feste anderer Glaubensgemeinschaften zu den Gelegenheiten, Präsente an Kinder und Jugendliche zu verschenken. 

Geburtstag

Zu Geburtstagen wird ebenfalls gerne und häufig geschenkt, zumeist erhalten Schenkenden eine Gegenleistung in Form vom Bewirtung auf einer Geburtstagsfeier. Mittlerweile weniger verbreitet ist das Feiern von Namenstagen. 

Vermählungen und Hochzeitstage 

Zu Hochzeit erhält das Brautpaar von seinen Gästen Geschenke. Zumeist werden die Schenkenden auf einer entsprechenden Feier bewirtet. Auch kleine Gastgeschenke erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Besondere Hochzeitstage wie Goldene Hochzeiten sind ebenfalls Anlässe, um das Ehepaar zu beschenken. Auch beschenken die Eheleute sich hierbei gegenseitig. 

Jubiläen und Jahrestage 

Zu bestimmten Jubiläen wie einer Firmengründung, einer bestimmten Anzahl an Arbeitsjahren oder 

dem Jahrestag eines Vereins werden außerdem gerne Geschenke ausgeteilt. 

Ehrentage 

Andere beliebte Anlässe sind bestimmte Ehrentage wie der Muttertag und der Vatertag. In diesem Rahmen erhalten Mütter und Väter vorrangig von ihren Kindern und Lebenspartnern Präsente. Der Valentinstag gilt als Tag der Liebenden, somit beschenken sich Paare oder Eheleute am 14. Februar gegenseitig. 

Jüngere Feierlichkeiten 

Die Tradition, an Halloween von Haus zu Haus ziehenden Kindern Süßigkeiten zu schenken, ist in Deutschland noch relativ jung und weniger verbreitet. Auch im Zuge der Globalisierung häufen sich zudem neue feierliche Tage und Geschenkanlässe wie etwa der Weltfrauentag, der Weltkindertag oder der Poinsettiaday am 12. Dezember. Nicht jeder dieser Feiertage setzt sich gleichermaßen in allen Regionen und Kulturkreisen durch. 

Totenbrauchtum 

Nicht nur im Leben spielt das Verschenken von Präsenten als Zeichen der Liebe und Wertschätzung eine Rolle. Bei Bestattungen werden Trauerkränze, Gestecke oder bepflanzte Schalen dem Verstorbenen aufs Grab gelegt. Auch der Grabschmuck zu den Totengedenktagen wie Totensonntag oder Allerheiligen zählt zu den traditionellen Geschenken für geliebte Verstorbene. 

Sonstiges 

Weitere Begebenheiten, bei welchen das Schenken eine Rolle spielt, sind Genesungswünsche nach langer Krankheit oder nach schweren Operationen, Wiedersehens-Präsente für Reisende oder Willkommensgeschenke für Gäste, Verlobungen und persönliche Jahrestage wie der Beginn einer Beziehung. 

Die rechtliche Definition von Geschenken 

Aus juristischer Sicht ist für den Erhalt eines Geschenks nach deutschem Privatrecht ein Schenkungsvertrag nötig. Hierbei handelt es sich um eine Willenserklärung des Schenkenden und des Beschenkten. Rechtlich zu unterschieden sind sofort vollzogene Schenkungen (Handschenkungen, der Gegenstand oder die Sachleistung geht direkt in den Besitz des Beschenkten über) und Schenkungsversprechen, etwa die Übertragung von Ländereien und Immobilien, wobei eine Übernahme des Besitzes nicht sofort stattfinden kann. 

Grundsätzlich gilt, dass Geschenke aus rechtlicher Sicht nicht wieder in den Besitz des ehemals Schenken übergehen dürfen, frei nach dem Motto „Wieder holen ist gestohlen“. 

Allerdings finden sich hierzu in seltenen Fällen auch juristische Ausnahmen. 

Geschenke für Frauen und Geschenke für Männer

Welche Art von Präsent zu einer Begebenheit passend ist, hängt vor allem vom Anlass, von der Art der Beziehung zwischen dem Schenkenden und dem Beschenkten sowie von den persönlichen Vorlieben des Empfängers ab. Grundsätzlich soll ein Präsent dem Beschenkten Freude bereiten, es sollte also immer passend ausgewählt und auf die jeweiligen Begebenheiten angepasst werden. 

Zwischen beliebten Geschenken für Frauen und Männer lassen sich grob einige Unterschiede erkennen, wobei hier auch Ausnahmen die Regel bestätigen. 

Frauen freuen sich daher mehr über optisch ansprechende Präsente wie Dekorationselemente, Blumen oder auch Parfüm, während Männer häufig Geschenke mit praktischem Nutzen oder bestimmten Funktionen bevorzugen. Dennoch ist es durchaus möglich, auch Parfüm oder Blumensträuße zu bestimmten Gelegenheiten an Männer zu verschenken. Zudem können elektronisch betriebene Geräte und nützliche Gadgets auch geeignete Präsente für Frauen darstellen. 

Als Fauxpas hingegen gelten Präsente wie Haushaltsgeräte vom Ehegatten an die Ehefrau, sofern dieses nicht ausdrücklich gewünscht wurde, unkreative Geschenkideen wie Socken und preislich völlig unangemessene Präsente insbesondere zu öffentlichen Feierlichkeiten. 

Jedoch sollte nicht außer Acht gelassen werden, dass Geschenke in erster Linie dem Beschenkten gefallen sollen und somit seine persönlichen Vorlieben und Wünsche immer mehr beachtet werden müssen, als allgemeine Annahmen bezüglich der Auswahl angemessener Geschenke.